Mundgeruchsprechstunde

Ein frischer Atem ist für ein sicheres Auftreten eine wichtige Grundlage.

Mundgeruch (Halitosis) ist für die Betroffenen kein leichtes Thema und viele scheuen sich, Hilfe zu
suchen. Dabei kann eine professionelle Behandlung in den meisten Fällen schnell Abhilfe schaffen.

Doch wie entsteht Mundgeruch?

Im Volksmund gibt es zahlreiche Meinungen zur Entstehung von Mundgeruch. Viele sind schlichtweg
falsch und führen beim Betroffen zu falschen Behandlungsmethoden ohne Erfolg.

Dabei ist Mundgeruch heute wissenschaftlich gut erforscht. Man weiß, dass der Mundgeruch in 90%
der Fälle von Bakterien im Mund und Rachen gebildet wird. In 4-7% liegen HNO- Ursache zugrunde
und lediglich bei 1-3% liegt der Grund im Magen- Darm- Trakt.

Die Bakterien, die Mundgeruch verursachen, befinden sich im Zungenbelag, vermehren sich bei
vorhandenen Zahnfleischentzündungen und gedeihen bei bestimmten Ess- und Trinkgewohnheiten
besonders gut. Sie produzieren Schwefelverbindungen, die dann von den Mitmenschen als
Mundgeruch wahrgenommen werden.

In unserer professionellen Mundgeruchssprechstunde werden die individuellen Ursachen für die
Entstehung von Mundgeruch gesucht und gemeinsam ein Behandlungsplan erarbeitet.

So beginnt jede Mundgeruchsbehandlung damit, dass Sie ganz in Ruhe die hier zur Verfügung
gestellten Unterlagen ausfüllen. Vereinbaren Sie anschließend einen Termin und beachten Sie die
Verhaltensregeln vor der ersten Sitzung. Dann können wir Ihnen gut und professionell helfen damit
Sie schnell wieder ein gutes Gefühl beim Sprechen mit Ihren Mitmenschen haben.

Wir freuen uns darauf Ihnen helfen zu können.

Ihr Praxisteam Seidel

Anamnesebogen Mundgeruch
Mundgeruch Therapie Anamnesebogen Teil 2
Mundgeruch Verhaltensregeln
Mundgeruch Therapie Essgewohnheiten